Mittwoch, 3. November 2010

Lerntipp-Lesepfeil


Der Lesepfeil

Der Lesepfeil ist eine Hilfe, die ich sowohl zum Lesen von Texten, als auch zum Vokabeln Lernen einsetze. Gerade Schüler, die Probleme haben sich zu konzentrieren oder gerne mal Buchstabendreher in die Wörter einbauen, sind begeistert von der Methode und wenden diese gerne und erfolgreich an.
Das Prinzip ist sehr einfach und schnell nachgebaut (Illustration1):
Man nimmt etwas festeres Papier (z.B. schön bedrucktes Tonpapier) und schneidet einen Pfeil heraus. Dieser Pfeil muss in der Mitte ein Lese-Loch haben, welches ungefähr 3,5 – 4 cm lang und 0,5 – 0,8cm breit ist.

Illustration 1: Lesepfeil

Lesen mit dem Lesepfeil:

Der Lesepfeil wird mittig auf das erste Wort in der ersten Zeile des Textes gelegt und zwar so, dass der Pfeil in die Leserichtung zeigt und das Wort im Lesefenster zu sehen ist. Während des Lesens wird der Pfeil nun in die Leserichtung weiter geschoben (Illustration 2).

Illustration 2: Lesepfeil

 

Vokabeln Lernen mit dem Lesepfeil:

Die zu lernende Vokabel wird mit der Spitze des Pfeils so abgedeckt, dass die Übersetzung im Lesefenster erscheint. Die Vokabel wird dann anschließend überprüft (Illustration 3 u. 4).

 Illustration 3: Lesepfeil

 Illustration 4: Lesepfeil

Sinn und Zweck des Lesepfeils ist, dass man mit Hilfe des Lesefensters seine volle Aufmerksamkeit auf das eine Wort lenkt und das Drumherum sozusagen ausgeblendet wird. So nimmt man die einzelnen Wörter konzentrierter wahr, lernt sie schneller und vermeidet Fehler.
Viel Erfolg!

Keine Kommentare:

Kommentar posten