Donnerstag, 4. November 2010

Idee für eine Änderung im Bildungswesen


Internet als Schulfach

Ich denke schon seit längerem darüber nach, ob man nicht "Internet" als allgemeines Schulfach einführen sollte.
Kinder und Jugendliche nutzen mehr und mehr das Internet. Hauptsächlich sind sie daran interessiert über soziale Netzwerke mit ihren Freunden in Kontakt zu stehen und sich gegenseitig auszutauschen. Online-Spiele sind natürlich auch sehr beliebt, ebenso Plattformen wie YouTube.
Das Internet bietet viele Möglichkeiten. Im eigentlichen Sinne der Erfinder sollte das Internet hauptsächlich dazu dienen Informationen auszutauschen und für jeden zugänglich zu machen.
Egal für welchen Beruf Jugendliche sich später qualifizieren, das Internet ist und wird allgegenwärtig sein. Es ist deshalb wichtig, dass Kinder und Jugendliche schon früh den vernünftigen Umgang mit dem Internet erlernen. In einem separaten Schulfach kann man Schüler jeden Alters immer stets aktuell an die ständig wechselnden Möglichkeiten des Internets heranführen.
Neben den sozialen Netzwerken und Co. bietet das Internet eine Vielzahl von Möglichkeiten Kinder und Jugendliche in verschiedene Themengebiete einzuführen. Sinnvolle Hobbies, die über das Internet ausgeführt werden sind zum Beispiel das Geocaching (www.geocaching.de) und Bookcrossing (www.bookcrossing.de ). Geocaching ist ein Hobby, welches die Kinder wieder raus in die Natur schickt und ihnen indirekt beibringt die Natur zu schonen und zu respektieren. Bookcrossing veranlasst Menschen dazu Bücher auszutauschen, sie zu lesen und gemeinsam über deren Inhalte zu diskutieren. Dies sind nur einige Beispiele die zeigen, dass ein Schulfach „Internet“ durchaus auch fächerübergreifend einsetzbar ist.
Mit der Einführung eines Schulfachs „Internet“ garantiert man, dass an jeder Schule Lehrer vorhanden sind, die mit ihrem Schwerpunkt Internet Schülern in jeglicher Hinsicht beratend zur Seite stehen können. Diese Lehrer sind stets aktuell über Neuerungen informiert und können rechtzeitig Kinder auf mögliche Gefahren hinweisen. Es ist wichtig, dass wir unsere Kinder und Jugendlichen schützen, da das Internet leider auch von vielen Kriminellen genutzt und beeinflusst wird.
Das Internet öffnet Welten. Kinder und Jugendliche können einen Einblick bekommen in andere Länder und Kulturen. Eine Möglichkeit Vorurteile abzubauen und Integration zu fördern. Unter richtiger Anleitung, damit meine ich vor allem durch Lehrer in der Schule, bekommen Kinder einen Eindruck, wie das Leben woanders stattfindet. Darüber hinaus erlaubt das Internet den Dialog mit anderen Teilnehmern. Ich stelle mir vor, wie man im Schulunterricht mit einer Klasse, die z.B. in England sitzt zeitgleich ein Thema bearbeitet.
Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass Schüler das Internet in der Freizeit relativ sinnlos einsetzen. Eine vernünftige Anleitung kann das ändern. So haben alle Schüler die gleichen Voraussetzungen, um vom Internet zu profitieren und somit ihr Wissen stetig zu erweitern. Genauso ist es ja, wie bereits erwähnt, von den Machern des Internets gewollt.
Der sichere und sinnvolle Umgang ist nicht nur eine Frage der Erziehung der Eltern, sondern auch Teil der sozialen Verantwortung von Deutschland, weswegen ich es als besonders wichtig erachte, dass das Thema Internet bewusst in den Schulablauf integriert werden muss.

Keine Kommentare:

Kommentar posten